Muthgeld, das

Muthgeld, das

Das Muthgêld, des -es, plur. doch nur von mehrern Summen, die -er, dasjenige Geld, welches man bey der Muthung für die Ertheilung der verlangten Sache entrichtet, besonders bey den Handwerkern. So fern dieses bey jeder Muthung ehedem ein Groschen war, wird es auch der Muthgroschen genannt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muthen — Muthen, 1) um die Belehnung mit einem zum Bergbau gehörigen od. dazu zu benutzenden Grundstückanhalten. Den Namen des od. der Nachsuchenden (Muther) muß der Bergmeister mit allen nöthigen, auf das zu muthende Grundstück bezüglichen Angaben auf… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”