Erlangen

Erlangen

Erlangen, verb. reg. act. bis an etwas langen, d.i. reichen. 1. Eigentlich. Es stehet mir zu weit, ich kann es nicht erlangen, ich kann nicht bis dahin langen. Ich kann den Ast gar wohl erlangen. 2. Figürlich. 1) An einen Gegenstand kommen, sich demselben nähern. Er lief mir zu geschwinde, ich konnte ihn nicht erlangen, einhohlen. Das Feuer erlangt die Kirche; wofür doch erreichen üblicher ist. Das Thor, die Stadt noch erlangen, noch an und in dieselbe kommen. Die Nacht überfiel uns, ehe wir die Stadt erlangen konnten. 2) Durch Bemühung in seine Gewalt, in seinen Besitz bekommen. Durch Arbeit vieles Vermögen erlangen. Ein Amt, einen Titel erlangen. Den Sieg erlangen. Seinen Zweck erlangen. Die Freyheit erlangen. Gnade erlangen. Ein hohes Alter erlangen. Jemandes Gunst, Freundschaft, Liebe erlangen. Ehre, Ruhm erlangen. In welchen Fällen doch auch erhalten und erreichen üblich, ja zuweilen noch üblicher sind, obgleich in allen drey Zeitwörtern eine und eben dieselbe Figur zum Grunde lieget. 3) Durch Bitte oder Vorstellung erhalten. Etwas durch seine Bitte von jemanden erlangen. Ich kann nichts von ihm erlangen. Endlich habe ich es erlangt, daß er mir versprochen, sich deiner anzunehmen. So auch die Erlangung.

Anm. In dem alten Fragmente eines Gedichtes auf Carls des Großen Feldzug wird dieses Wort als ein Neutrum für lang werden gebraucht. Ne lant iuh niet erlangen, laßt euch die Zeit nicht lang werden; wo es aber auch für verlangen stehen kann. In der heutigen Bedeutung gebraucht Ottfried gilangon für erlangen. S. auch Gelangen.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erlangen — Saltar a navegación, búsqueda Erlangen Escudo …   Wikipedia Español

  • Erlangen — Erlangen …   Wikipédia en Français

  • Erlangen — [er′läŋ ən] city in SE Germany, near Nuremberg, in the state of Bavaria: pop. 103,000 * * * Er·lang·en (ĕrʹläng ən) A city of south central Germany north northeast of Nuremberg. Chartered in 1398, it passed to Bavaria in 1810. Population: 102,383 …   Universalium

  • Erlangen — Erlangen, unmittelbare Stadt im bayr. Regbez. Mittelfranken, in einer gut angebauten Ebene, am Einfluß der Schwabach in die Regnitz u. am Ludwigskanal, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien München Bamberg Hof, E. Gräfenberg und E. Herzogenaurach, 280 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Erlangen — Erlangen, 1) Landgericht im baierischen Kreise Oberfranken, 3 QM. mit 17,000 Ew.; 2) Hauptstadt darin, an der Mündung der Schwabach in die Regnitz, am Ludwigskanal u. der Süd Nord Eisenbahn in einer sandigen, aber gut angebauten Ebene u. besteht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erlangen — es una ciudad universitaria en Franconia Central, en el estado federado de Baviera, en el sur de Alemania. Tiene 102.000 habitantes y es la octava ciudad de Baviera. Las ciudades más cercanas son Fürth a 14 km al sur y Núremberg 16 km al sureste …   Enciclopedia Universal

  • erlangen — erlangen: Das Verb mhd. erlangen »erreichen« ist eine perfektive Bildung zu dem unter ↑ lang behandelten Verb »langen« »sich ausstrecken« …   Das Herkunftswörterbuch

  • erlangen — V. (Mittelstufe) etw. erhalten, etw. erreichen Synonyme: bekommen, erwerben, gewinnen Beispiel: Aufgrund der Arbeit in diesem Restaurant hat sie Routine im Kochen erlangt. Kollokation: Ruhm erlangen …   Extremes Deutsch

  • Erlängen — (Bergb.), 1) das Forttreiben eines Ortes od. einer Strecke; 2) wenn ein Muther wegen eingetretener Hindernisse nicht Bestätigung erhalten kann, so wird dieselbe auf 14 Tage beigelegt, dieser Vorschub kann sich bis zu 1 Quartal, bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erlangen — Erlangen, Bezirksstadt im bayr. Reg. Bez. Mittelfranken, an der Regnitz und dem Ludwigskanal, (1900) 22.953 E., Garnison, Amtsgericht, Universität, gestiftet 1743 vom Markgrafen Friedrich von Brandenburg Bayreuth, Gymnasium, Kreisirrenanstalt;… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”