Fischotter, die

Fischotter, die

Die Fischotter, plur. die -n, ein vierfüßiges Wasserthier mit fünf Zehen, welche mit einer Haut verbunden sind, wie an den Wasservögeln, welches sich von Fischen nähret; Lutra digitis aqualibus L. Sie ist auf dem Rücken kastanienbraun, am Bauche aber grau, baut sich lange und weitläufige Gänge unter der Erde nahe am Wasser, und wird oft nur schlechthin die Otter genannt. Bey dem Plinius heißt sie Physeter, welchen Nahmen Frisch aus dem Niedersächsischen erkläret, und behauptet, daß er aus Fischeter, Fischesser, entstanden sey.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fischotter — (Lutra lutra) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Fischotter — (Flußotter, Lutra Storr.), Raubtiergattung aus der Familie der Marder (Mustelidae), ziemlich zahlreiche Arten mit gestrecktem Leib, plattem, stumpfschnauzigem Kopf, kleinen Augen, kurzen, runden Ohren, niedern Beinen, fünfzehigen Füßen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fischotter — (Lutra vulgaris et canadensis), Art aus der Gattung Otter (s.d.) u. der Familie der marderartigen Thiere; ohne den 1 Fuß 1 Zoll langen Schwanz 2 Fuß 1 Zoll laug, kaum 1 Fuß hoch, 20–30 Pfund schwer, Weibchen kleiner; oben dunkelbraun, unten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fischotter — Fischotter, ein vierfüßiges Thier vom Mardergeschlechte, lebt in allen nördlichern Gegenden an Flüssen und Seen, gleicht der Wasserratte, ist jedoch 1 Fuß hoch und 2 bis 3 Fuß lang, und zeichnet sich durch ihr schwarzbraunes, glänzendes Fell aus …   Damen Conversations Lexikon

  • Fischotter — (Lutra), Säugethiergattung aus der Ordnung der Raubthiere; die gemeine F. (L. vulgaris), oben graubraun, unten weißlich, mit dem Schwanze 3–4 Fuß lang, mit einem dicken, platten, vorn abgerundeten Kopf u. scharfem Gebiß. Lebt in Höhlen u. im… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fischotter — Fischotter, Otter (Lutra), Raubtiergattg. der Marderfamilie, von langgestrecktem Körper, mit kurzen Beinen, Schwimmhäuten zwischen den Zehen, plattem Kopf, stumpfer Schnauze, abgeplattetem Schwanz; leben am Wasser, schwimmen und laufen gut,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Die Legende von Sigurd und Gudrún — (englischer Originaltitel: The Legend of Sigurd and Gudrún) ist ein Erzählgedicht von J. R. R. Tolkien. Das Buch wurde weltweit am 5. Mai 2009 durch Houghton Mifflin Harcourt und HarperCollins veröffentlicht. Von Tolkien während 1920er und 1930er …   Deutsch Wikipedia

  • Fischotter — Fisch: Das gemeingerm. Substantiv mhd. visch, ahd. fisk, got. fisks, engl. fish, schwed. fisk hat außergerm. Entsprechungen nur in lat. piscis und air. īasc »Fisch«. – Abl.: fischen (gemeingerm. Verb, mhd. vischen, ahd. fiscōn; vgl. got. fiskōn …   Das Herkunftswörterbuch

  • Eurasischer Fischotter — Fischotter Fischotter (Lutra lutra) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamil …   Deutsch Wikipedia

  • Ruthe, die — Die Ruthe, plur. die n, Diminut. das Rüthchen, Oberd. Rüthlein, ein Wort, welches eigentlich einen jeden langen, dünnen und gemeiniglich schwanken oder biegsamen Körper bedeutet. 1. Überhaupt, wo es doch nur auf einige einzelne Fälle… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”