Nabelkraut, das

Nabelkraut, das

Das Nabelkraut, des -es, plur. inus. 1) Eine Pflanze, welche in den wärmern Ländern Europens einheimisch ist, und weiße röthlich gemischte kleine Blumen trägt; Cotyledon communis L. die Nabelpflanze, der Venus-Nabel, Engl. Nabelwort. Sie hat den Nahmen von ihren hohlen, runden, eingebogenen Blättern, welche einem Näpfchen oder einem Nabel gleichen. Einige andre Arten sind in Afrika und Ostindien einheimisch. 2) Das Leinkraut oder Flachskraut, Antirrhinum Linaria L. wird von einigen gleichfalls Nabelkraut genannt, vielleicht weil es in Nabelbrüchen oder bey Verbindung des Nabels gebraucht worden. S. Flachskraut 2. 3) Die Androsace maxima L. S. Mannsschild.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nabelkraut — Na|bel|kraut 〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Doldengewächs mit schildförmigen Blättern u. kriechendem Stängel: Hydrocotyle vulgaris; Sy Wassernabel * * * Na|bel|kraut, das: [bes. im Mittelmeergebiet heimisches] Dickblattgewächs mit fleischigen, in der Mitte …   Universal-Lexikon

  • Flachskraut, das — Das Flachskraut, des es, plur. inus. 1) Eine Pflanze; Cuscuta L. Sie wächst jederzeit auf andern Pflanzen, besonders auf und unter dem Flachse; die sie mit ihren vielen zarten und langen Fäden umwickelt; daher sie auch Filtzkraut, Seidenkraut,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dickblattgewächse — Prächtige Fetthenne (Hylotelephium spectabile) Systematik Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina) …   Deutsch Wikipedia

  • Venus, die — Die Vēnus, plur. car. in der Götterlehre der Römer, die Göttinn der Liebe zu dem andern Geschlechte, und figürlich diese Liebe selbst, in welchem Verstande dieses Wort auch noch bey den Deutschen Dichtern vorkommt. Es ist schon von andern bemerkt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”